Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Stadt Brandenburg an der Havel steigt weiter. Dienstagabend meldete die Stadtverwaltung acht neue Fälle. Damit steigt der Inzidenzwert auf 65,11 Fälle pro 100.000 Einwohner.
Die Zahl der insgesamt erfassten, laborbestätigten Fälle steigt damit 146. Zwei davon mit dem Coronavirus infizierte Brandenburger sind laut Verwaltung aktuell in stationären Behandlung im Städtischen Klinikum. Zudem befinden sich aktuell 216 in der Havelstadt gemeldete Einwohner in häuslicher Quarantäne.

Maskenpflicht in der Innenstadt

Seit vergangenem Donnerstag, 22. Oktober, gilt Brandenburg mit über Überschreitung des kritischen Inzidenzwertes von 50 als Corona-Hotspot. Seit 23. Oktober gelten deshalb verschärfte Regeln zur Eindämmung der Pandemie. In der Steinstraße, der Hauptstraße, auf dem Neustädtischen Markt und der vorderen Sankt-Annen-Straße gilt beispielsweise eine Maskenpflicht. die entsprechenden Hinweisschilder wurden gestern durch die Stadtverwaltung aufgestellt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.