Als ein Streifenwagen am frühen Sonntagabend den Nicolaiplatz passierte, bekam ein junger Mann beim Erblicken dessen plötzlich flinke Füße und rannte aus vorerst unerklärlichen Gründen weg. Bei seiner Flucht warf er augenscheinlich einen größeren Beutel weg, der im Nachgang aufgefunden werden konnte. Aufgrund der schnellen Nacheile durch die Polizisten, konnte auch der Beschuldigte bei seiner fußläufigen Flucht nach kurzer Strecke gestellt werden. Hier wehrte sich der Mann gegen die Festhalte und versuchte sich mehrfach loszureißen, was dazu führte, dass ihm Handfesseln angelegt wurden.

Betäubungsmittel, Bargeld und Handy aufgefunden

Bei der späteren Sichtung des weggeworfenen Beutels konnten dann mehrere Cliptütchen mit Betäubungsmitteln, Bargeld und ein Handy entdeckt und folglich sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte führt die Kripo.