Das Diakonissenhaus sucht Menschen aus und um Lehnin, die dabei helfen wollen, die Klosterkirche für Besucher und Gäste offen zu halten.
Als sogenannte Tempelwächterinnen und Tempelwächter sind sie an einzelnen Tagen für einen bestimmten Zeitraum in der Kirche anwesend und begrüßen dort die Gäste und Interessierten.
Gesucht werden Menschen mit Interesse an der Geschichte des Ortes, mit Freude daran, diesen wichtigen und interessanten Ort anderen Menschen näher zu bringen, und mit ein wenig verfügbarer Zeit, um diese Aufgabe in einem möglichst regelmäßigen Rhythmus zu übernehmen.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Sie erwartet eine ehrenamtliche Tätigkeit, bei der sie einen sehr intensiven Blick in die Geschichte der Lehniner Klosteranlage erhalten und sehr viel Interessantes über die historischen Gebäude, insbesondere natürlich die Klosterkirche, erfahren. „Wir versprechen ihnen interessante Gespräche mit den Gästen des Klosters, die aus aller Welt nach Lehnin kommen. Und wir garantieren ihnen, dass sie bei dieser Tätigkeit immer wieder Neues dazulernen werden, durch die Gespräche mit den Gästen, aber insbesondere durch einen Einführungskurs und bei Exkursionen mit den anderen Tempelwächtern“, betont der Leiter des Museums im Zisterzienserkloster Lehnin, Stefan Beier und lädt Interessierte zur

Informationsveranstaltung mit Kaffee

Informationsveranstaltung mit Kaffee und Kuchen ein – am Donnerstag, 17. Juni, um 16.30 Uhr im Elisabethhaus, Klosterkirchplatz 13. „Wer Klostergelände, Kirche und Museum noch nicht kennt, ist vorab herzlich zu einer Führung eingeladen, Treffpunkt 15 Uhr vor der Klosterkirche“, bietet Stefan Beier an und bittet um Anmeldung unter Tel. 03382 768-841 oder stefan.beier@diakonissenhaus.de.