Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Brandenburg stellte bei der Fahrt ins Revier in der Magdeburger Straße am Dienstagmorgen fest, dass ein Mann am Fahnenmast der Polizeiinspektion tanzte und daran hochkletterte. Er wurde von dem Mast runtergeholt und mit in die Wache genommen. Hier stellte sich heraus, dass sich der 36-jährige Mann in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Ein RTW und ein Notarzt wurden zur Unterstützung gerufen und wiesen den Mann anschließend in eine psychiatrische Klinik ein. Es wurden keine Schäden verursacht und verletzt wurde auch niemand.