Eine der beiden aufgebauten Messanlagen stand in Richtung Hauptbahnhof an der Kreuzung Otto-Sidow- und Otto-Gartz-Straße im Bereich von zulässigen 30 km/h. Zwischen 9 und 19 Uhr wurden an dieser Stelle rund 1700 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, wobei der schnellste Pkw mit gemessenen 83 km/h unterwegs gewesen sein soll. Würde bei Annahme des Bußgeldes bedeuten: 280 Euro Strafe, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.

Facha...