Das 1895 in Brandenburg an der Havel gegründete und seit 1995 in Rietz ansässige  Familienunternehmen hat mit seiner Kundenorientierung kräftig punkten können. In der aktuellen Award-Broschüre heißt es: "Konsequente Kundenorientierung ist anstrengend: intensive Betreuung, technische Sonderlösungen und die Koordinierung unterschiedlichster Teilgewerke. Der Gewinner der Kategorie KMU passt sich je nach Anforderung dem Bauherren oder dem Architekten an und übernimmt flexibel die unterschiedlichsten Rollen."  Egal, ob das KaDeWe, das City Cube Berlin, die Firmenzentralen der Deutschen Bank, Coca-Cola oder Ebay "mit soliden, teilweise spektakulären Bauteilen aus Metall und Glas" zu bestücken ist. Die Metallbau Windeck GmbH stehe für den perfekten Wandel vom Handwerksbetrieb zu einem kundenorientierten Industriebetrieb, agiere inzwischen deutschlandweit. Der hohe Vorfertigungsgrad sei eine Kernkompetenz, ganzheitliche Produktlösungen für komplexe Bauteile erleichtern die Planung und sichern die Qualität. Metallbau Windeck habe frühzeitig angefangen Kuppeldächer zu "programmieren", bei denen jeder Winkel und jede dreieckige Glasscheibe einzigartig sei, die aber dennoch einem klaren Muster folge. "Mit diesem logikbasierten Programmieren vollzieht das Familienunternehmen einen Schritt in Richtung der Zukunft der Bauindustrie, in die es gemeinsam mit anderen engagierten Unternehmen gehen wird." Die Innovationskraft gepaart mit starker Kundenorientierung hat die Metallbau Windeck GmbH im  Bewerberfeld des MX Award 2019 zu Preisträgern werden lassen. "Das Unternehmen kann optimistisch in die Zukunft blicken, da es alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung erfüllt."