Die Polizei wurden am Donnerstagnachmittag über einen Garagenbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz zwischen Brandenburg und Fohrde informiert. Als die Beamten am Ereignisort eintrafen, waren Einsatzkräfte der Feuerwehr bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Es brannte ein leerstehendes zirka 10x20 Meter großes Gebäude. Das Dach war eingestürzt und der Brand weit fortgeschritten. Es blieb nur noch das Gebäude kontrolliert abbrennen zu lassen.

Angezündeter Müll wahrscheinlich Brandursache

Eine Gefährdung für umstehende Gebäude, Vegetation oder Personen bestand dadurch nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen kann davon ausgegangen werden, dass in der Garage gelagerter Unrat angezündet wurde und das Feuer in weiterer Folge dann auf die Dachkonstruktion übergriff. Die Polizei hat eine Strafanzeige aufgenommen, den Brandort und Spuren gesichert. Da es sich um ein seit Jahren leerstehendes, teilweise bereits verfallenes Gebäude handelt, kann die Schadenshöhe derzeit nicht beziffert werden.