Auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Luckenberger Straße waren am Samstagabend abgestellte Gartenmöbel in Brand geraten. Die Feuerwehr war kurz nach 19 Uhr vor Ort, löschte den Brand ab und verhinderte ein Übergreifen auf die Wohnung. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen Brandstiftung auf und leitete Ermittlungen zur Brandursache ein. Die Wohnungsmieter waren zur Tatzeit nicht zu Hause.
Wenig später kamen Rettung, Feuerwehr und Polizei in einem Mehrfamilienhaus in der Neuendorfer Straße zum Einsatz. Aus einer Wohnung war Rauchentwicklung gemeldet worden. Die dort wohnende Familie hatte die Wohnung bereits verlassen, die Feuerwehr löschte den Brand in der Küche schnell ab.

5-Jähriges Kind im Krankenhaus

Ein 5-jähriges Kind der Familie wurde durch die Rettung in ein Krankenhaus verbracht, es bestand der Verdacht einer Rauchgasintoxikation. Glücklicherweise konnte das Kind später wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Zur Brandursache: Nach vorliegenden Erkenntnissen gerieten in der Küche mehrere gefüllte Abfallsäcke in Brand. Noch in der Nacht untersuchten Kriminaltechniker den Brandort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. In der Küche entstand erheblicher Sachschaden. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei in der Polizeiinspektion.