Wenn ich dich seh’, dann werd ich froh …” ist eine Liebeserklärung an das gemeinschaftliche Singen – und Motto der ersten „Choriole“ in Brandenburg an der Havel. Was eine Choriole ist? Vor allem ein Chöretreffen, das es nun jährlich im Veranstaltungskalender der Stadt geben soll und wofür ein „fröhliches Branding“ gesucht wurde. Man bediente sich des Wappenvogels vom Namensgeber der Musikschule 'Vicco von Bülow' – der Pirol –, allerdings des englischen Pendants „oriole” und vermischte es mit Chor zur Choriole.
Geplant und organisiert wird sie vom Jazzchor JAMpression, einem Ensemble der städtischen Musikschule, die mit ihrem Förderkreis das Projekt unterstützt. Möglich wird das Chöretreffen u.a. auch durch die großzügige Unterstützung des Landes Brandenburg und der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. Hoffnung aller Beteiligten: Die erste Choriole wird ein großer Erfolg, sodann regelmäßig stattfinden und über die Stadtgrenzen hinaus wirksam.

Viele Chöre an einem Wochenende

Das erste Oktoberwochenende (01.-03.10.) 2021 wird es zeigen: Es singen neben dem JAMpression der Neue Chor Dresden, Urban Yodeling aus Berlin/Brandenburg, der Extrachor Brandenburg, die ebenfalls aus Brandenburg stammende Acapella-Gruppe „6 Richtige” sowie der Gebärdenchor Berlin mit Chorgesang in ganz neuer Dimension. Und: JAMpression und der Gebärdenchor haben unter dem Motto „Aerosolfreies Singen“ im Frühjahr bereits einen Song des Jazzchores in Gebärden einstudiert, dessen Uraufführung ebenfalls für die Choriole geplant ist.

Hauptveranstaltungsort ist das Paulikloster

Hauptveranstaltungsort ist das Paulikloster. Nach einem lockeren „Sing together“ der Chöre am Freitagabend, musikalischen Workshops am folgenden Vormittag und nicht auszuschließenden Flashmobs sowie spontanen musikalischen Einlagen im Stadtbild, sind zum gemeinsamen Konzert am Samstag, den 2. Oktober um 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr) dann alle BrandenburgerInnen herzlich eingeladen – zu folgendem Programm, das zusätzlich nach draußen übertragen wird.

Das Programm beim Chöretreffen in Brandenburg

17:00 Extra Chor Brandenburg
17:30 Urban Yodeling
18:00 Neuer Chor Dresden
18:30 Jampression + Berliner Gebärdenchor
19:00 Berliner Gebärdenchor
19:15 6Richtige
19:45 gemeinsamer Abschluss aller Teilnehmenden „Wenn ich dich seh’, dann werd ich froh” - diese Zeile des Choriole-Mottos stammt aus einem Manfred-Krug-Titel. Nach der langen Probenabstinenz durch die Pandemie bekommt der Liedtext eine noch stärkere Bedeutung für die Beteiligten und soll daher der Song sein, den alle zum Chöretreffen gemeinsam proben und aufführen. Einlass ist ab 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Weitere Informationen gibt es unter www.choriole.de