Geht es um den Schwimm- und Wasserballsport in Brandenburg an der Havel, dann darf ein Name nicht fehlen: Detlef „Willi“ Willberg. Er hat sein Leben dem kühlen Nass verschrieben und ist eine Institution am Brandenburger Beckenrand.

Seit 2012 ASC-Trainer

Als hauptamtlicher Trainer des ASC Brandenburg 03 steht er seit 2012 täglich auf den Fliesen des Marienbades oder zu Corona-Zeiten auch auf dem Sportplatz, um Groß und Klein für Sport und Bewegung zu begeistern. Auch für ein Schwätzchen ist er immer zu haben, steht Sportlern und Eltern mit Rat und Tat zur Seite.

Freude an Nachwuchsarbeit

Bereits in der DDR bei der BSG Aufbau Brandenburg aktiv, trat Detlef Willberg in die Fußstapfen seines Vaters Klaus Willberg und entdeckte früh seine Leidenschaft für den Trainerjob. Obwohl selbst erfolgreicher Sportler, beispielsweise als Gewinner des Brandenburger Brückenschwimmens, machte es ihm stets Freude, den Nachwuchs kompetent auszubilden.

Erfolge in den 90er Jahren

Im Korsett der Wasserfreunde Brandenburg machte er aus der ältesten olympischen Mannschaftssportart Wasserball eine Brandenburger Erfolgsstory. Bereits in den 90ern führte er Jugendmannschaften zu zahlreichen Landesmeistertiteln und in die Endrunden der Deutschen Meisterschaften.

„Aktie“ am Aufstieg

Als Gründungsmitglied und Trainer des ASC Brandenburg 03 gestaltete er maßgeblich die sportlichen Geschicke des Vereins seit seinem Bestehen. 2006 schaffte er als Bestandteil des Trainerteams den sensationellen Aufstieg, der von ihm ausgebildeten Männermannschaft in die 1. Wasserball Bundesliga. Zudem begleitete er als Trainer den bisher größten Erfolg im Bereich „Masters“ der noch recht jungen Vereinsgeschichte mit der Deutschen Meisterschaft der Ü30-Mannschaft im Jahr 2017.

Schwimmsport gefördert

Im Schwimmbereich brachte Detlef Willberg in den vergangenen Jahrzehnten mehrere Landeskadersportler hervor und führte viele Schwimmer zu Landesmeistertiteln. Als Wasserballwart lenkt er zudem seit Jahren die Entwicklung des Wasserballsports im Land Brandenburg. Daher wird er auch über die Stadtgrenzen hinaus geschätzt.

Danke für alles

Der ASC Brandenburg 03 sagt: „Danke Willi“, für sein Engagement und gratuliert recht herzlich zu seinem 60. Geburtstag, den er am 28. Mai begeht. Die Vereinsverantwortlichen hoffen noch auf viele weitere Jahre in der ASC-Familie.