An  Fliedners Wohnstätte Lindenhof in Lünow hat kürzlich die Grundsteinlegung für einen Ersatzneubau mit zehn Plätzen stattgefunden. Die Arbeiten gehen seither gut voran, „wir sind gut im Zeitplan“, so Frank Basler, verantwortlicher Bauingenieur. Geht es so weiter, kann das Richtfest im Juni stattfinden. Anwesend bei der Grundsteinlegung war nicht nur der Wohnbeirat, auch Geschäftsbereichsleiter Nico Vogel und die Bereichsleiterin Wohnen, Peggy Bohm, waren dabei.

Einzug voraussichtlich im Februar 2022

Peggy Bohm sprach Seegensworte, dann legten die Mitglieder des Wohnbeirats symbolische Gegenstände in die Schatulle, die im Grundstein eingeschlossen wurden. Der Einzug von neuen Bewohnern soll voraussichtlich im Februar 2022 stattfinden. Mit der Schaffung dieser Wohnplätze wird auch auf dem Lindenhof einem höheren Standard eines selbstbestimmten Lebens und moderner Wohnkultur entsprochen.