Tierisches spielt sich im Garten der Musikschule „Vicco von Bülow“ in der GutsMuthsstraße ab – dank einer gelungenen Kunstkooperation mit der Wredow-Kunstschule. Als Vorlage diente „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns und der dazu geschriebene Text von Loriot. Zu dieser großen zoologischen Fantasie haben Wredow-SchülerInnen mit Künstlerin Franka Schwarz Tierskulpturen entwickelt und geschaffen:  So setzte beispielsweise Erik Weise einen Kolibri in die Welt, Maya Tolkmitt und Finnja Nix eine Schildkröte, Ben T. und Felix Michel einen Schwan. Sie alle (und es sollen noch mehr werden!) haben eine Heimat im Musikschul-Garten gefunden – und zwar anlässlich des 10. Todestages (22.08.) Vicco von Bülows, der Namensgeber der Musikschule, Ehrenbürger der Stadt Brandenburg an der Havel und wohl ihr berühmtester Sohn ist.