Zwei Brüder im Alter von 34 und 36 Jahren grölten nachts die Wredowstraße entlang. Ein ihnen dort Bekannter öffnete sein Fenster und es entwickelte sich ein lautstarkes Streitgespräch. Ein 36-jähriger Brandenburger bekam das Streitgespräch mit, holte sich eine Metallstange und schlug unvermittelt auf die vor dem Fenster stehenden Brüder ein. Einer erlitt leichte Kratzer und der zweite musste wegen Kopfverletzungen im Krankenhaus ambulant behandelt.
Der Täter war zunächst vom Tatort geflüchtet, kam jedoch kurze Zeit später zurück, sodass er durch die Beamten gestellt werden konnte. Die Personen vor Ort waren stark alkoholisiert – der schlagfertige Mann hatte 2,33 Promille intus. Die drei Männer kannten sich aus einer Wohneinrichtung. Warum der Beschuldigte auf die Brüder einschlug, ist Gegenstand der Ermittlungen.