Während der Streifentätigkeit kontrollierten Beamte einen Fahrradfahrer und nahmen Alkoholgeruch wahr. Sie führten bei dem 54-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,95 Promille ergab. Nach erfolgter Blutentnahme und Untersagung der Weiterfahrt konnte der nunmehr Beschuldigte seinen Weg nach Hause antreten – zu Fuß.