Die Polizei wurde am Montagvormittag zu einem Familienstreit nach Plaue gerufen. Dort war ein langjähriger Streit zwischen zwei Brüdern um Grundstückszufahrtsrechte eskaliert. Der 79-jährige geriet dabei so in Rage, dass er seinem 75-jährigen Bruder mit der Faust ins Gesicht schlug, sodass dieser zu Boden fiel.

Medizinische Behandlung abgelehnt

Anschließend kniete er sich auf ihn, lies dann aber doch von ihm ab, so dass der Unterlegene nach Hause flüchten konnte. Der 75-jährige Geschädigte wurde leicht verletzt, lehnte aber eine medizinische Behandlung ab. Eine Anzeige wurde aufgenommen und beide Parteien wurden belehrt. „Ob dies einen Einfluss auf den anhaltenden Familienstreit hat, bleibt abzuwarten“, endet die Polizeimeldung.