„Unglaublich, aber wahr. Wir feiern 15 Jahre Improtheater in Brandenburg!!!“, staunt selbst Mitbegründer Urban Luig und hat tatsächlich eine Geburtstagsparty organisiert. Ganz coronakonform und nicht als Solist, sondern „mit meiner Wenigkeit und Gästen aus Berlin, Süd- und Nordamerika“, verrät der Wahl-Brandenburger.
Zu erleben online am Freitag, 19. Februar, von 20.00 bis 21.15 Uhr. „Kostenlos reinklicken, mitchatten, Sektchen trinken“, empfiehlt Luig und verspricht: „Es gibt viel zu entdecken!“

Eine bunte Künstlerschar

Es machen mit: Thomas Zug vom Improtheater Paternoster in Berlin, Pepe Otiz aus Bogota/Kolumbien (LaGata-Zirkus), Jana Kozewa vom Berliner Impro Royal, der Amerikaner Doug Nunn (Hit and Run) und am Klavier Stephan Ziron.
Mit dieser Mannschaft, geht Impro auch online, ist Urbam Luig als gestandener Künstler des Improvisationstheaters überzeugt.
Gestreamt wird auf youtube und twitch. Luig: „Alles weitere auf www.streamquartier.com. Hier steht ab Donnerstag auch der Youtube-Link.“

Brandenburg

Was macht ein Künstler sonst in Corona-Zeiten?

Übrigens: Urban Luig – sonst am Brandenburger Theater und in der Wredow‘schen Zeichenschule beschäftigt sowie als Schauspieler, Moderator und Trainer zu Gange (www.urbanluig.de) – arbeitet seit einer Woche sechs Stunden am Tag in der Corona-Hotline und vergibt Impftermine. „Ja, der Urban hat die Seiten gewechselt. Von passiv im Lockdown zu aktiv am Telefon. Es gibt sogar auch ein bisschen Geld, aber DEN Job würde ich auch ehrenamtlich machen. Habe selten etwas Sinnvolleres getan. Den ganzen Tag aufgeregte Menschen Ü80 glücklich machen, Ärzten stundenlang erklären, dass Sie noch nicht dran sind, Greise und Enkel in allen emotionalen Zuständen: verzweifelt, verstört, fröhlich, heiter, hoffnungsvoll – wütend. Ein unglaubliches Panoptikum! Der Einblick ins Leben reicht für drei Soloabende.“
Doch erstmal gilt es 15 Jahre Improvisationstheater in Brandenburg an der Havel zu feiern!