Nach den letzten positiven Nachrichten in Hinsicht der personellen Situation zur neuen Saison, muss der FC Stahl Brandneburg jetzt einen Abgang verkünden. Jens Meyer, Mannschaftsbetreuer der Landesligamannschaft, verabschiedet sich mit dem Ende der laufenden Meisterschaftsrunde.
„Meyerchen“ geht schweren Herzens von Bord. Er und die Verantwortlichen im Verein werden einige Zeit benötigen um diese Entscheidung zu realisieren. Weit mehr als ein Jahrzehnt war Jens Meyer die gute Seele der Mannschaft. Wäsche waschen, die Versorgung der Mannschaft, Erstellung der Spielberichte oder auch die Schiedsrichterbetreuung. Anzutreffen war er auf dem Gelände des FC Stahl nicht nur an den langen Spieltagen am Wochenende, sondern auch unter der Woche.

Immer ein Blau-Weißer

Diesen hohen zeitlichen Aufwand kann Jens Meyer nun nicht mehr betreiben und hat dem Verein mitgeteilt, dass nach dieser Serie Schluss ist. Der FC Stahl Brandenburg respektiert seine Entscheidung und bedauert sie zugleich. Er wird immer ein Teil der blau-weißen Familie bleiben.
Wer sich zutraut das umfangreiche Aufgabenpaket zu betreuen und ganz wichtig, flexibel mit seiner Zeit unter der Woche sowie an den Spieltagen hantieren kann, meldet sich entweder per E-Mail unter buero@fc-stahl-brandenburg.de oder telefonisch bei Trainer Maik Aumann unter der 0174/1006069.