Donnerstag haben Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstatt Brandenburg an der Havel den Hochbehälter der BRAWAG GmbH auf dem Marienberg vom Gros der Weintrauben „befreit“.
Die Sorte Solaris war ernetreif und schmeckt vielversprechend. Vor allem der August mit seinen hohen Temperaturen und vielen Sonnenstunden ließ die zahllosen Trauben ein Mostgewicht von mehr als 100 Grad Oechsle erreichen – und das bei guter Säure von 7,5 Gramm je Liter. Diese Werte versprechen wieder ein ausgewogenes Süße-Säure-Verhältnis, das den Wein frisch und spritzig werden lässt.
Die Johanniter-Trauben sind etwas später an der Ernte-Reihe. Sind die insgesamt erwarteten sieben Tonnen Trauben in der Havelland-OWS GmbH in Werder erst vereint, ist der halbe Weg zu einem „hervorragenden Jahrgang Marienbergwasser“ geschafft, ist BRAWAG-Chef Uwe Müller überzeugt und hofft auf abermals mehr als 6.000 Flaschen nach der Abfüllung im nächsten Frühjahr.