Das Kino im Fontane-Klub ist das einzige Programmkino in Brandenburg an der Havel und dem Umland und überzeugte auch in diesem Jahr durch die hervorragende Auswahl seiner Filme, die abseits des kommerziellen Interesses mit ihrem künstlerischen Wert überzeugen.
Die Verleihung durch das Medienboard Berlin/Brandenburg fand in diesem Jahr zum 22. Mal statt. Geehrt wurden neben dem Fontane-Kino 50 weitere aus Berlin und Brandenburg für ihr Engagement und kreative Programmkonzeption im vergangenen Jahr. Zum Gewinn erhält jedes Kino eine Prämie. Ein Segen, der gerade richtig kommt, um mit den Herausforderungen der Corona-Krise umzugehen.
Aufgrund der Pandemie fand die Preisverleihung erstmals als #DigitalEdition ohne Zeremonie statt und wurde von Kinoprogrammpreis-Moderator Knut Elstermann im Rahmen einer Spezialsendung auf radioeins (rbb) präsentiert. Christian Berg, Kinobeauftragter des Medienboard BerlinBrandenburg, ließ es sich dennoch nicht nehmen, den Preisträgern ein Lob auszusprechen: "Ein Hoch auf alle Berliner und Brandenburger Preisträger und Preisträgerinnen. Was für ein ausgezeichnetes Programm! Das Kino lebt und wird auch diese Krise mit Kreativität und Durchhaltevermögen überstehen. Nur schade, dass wir uns diesmal zur Preisverleihung nicht persönlich sehen können. Feiern wir also online und lassen die Korken Corona-gerecht knallen. Herzlichen Glückwunsch! Wir stehen Euch zur Seite."
Auch das Fontane Kino, das vom gemeinnützigen Verein eventtheater e.V. betrieben wird, ist wegen der Coronakrise seit Mitte März geschlossen. Ob das Fontane-Sommerkino – das gewöhnlich draußen und Open Air stattfindet – in diesem Jahr durchgeführt werden kann, ist noch offen. Ebenso wann der reguläre Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Aktuelle Informationen zum Kino und anderen Veranstaltungen des event-theaters gibt es unter event-theater.de.