„Mit der plötzlichen Sperrung der Brücke des „20. Jahrestag“ im Dezember 2019 hat sich das Leben vieler Menschen in ihren Stadtteilen verändert“, wenden sich Brandenburger LINKE und Bündnis-Grüne ans Volk. Weiter heißt es. „Die Straßenbahnlinie 2 wurde eingestellt und der Verkehr auf den umliegenden Straßen führte oft zu massiven Staus. Mit der Sperrung der Brücke begannen die Planungen für einen Neubau. Die Stadtverordneten waren sich schnell einig, dass es eine öffentliche Debatte über die Planungen geben muss, damit die Interessen aller Verkehrsteilnehmer*innen angemessen berücksichtigt werden. Leider gab es diesen Austausch nie und seit einigen Wochen liegen die Planungsunterlagen aus.

Einladung zu einem öffentlichen Stadtteilgespräch

Daher laden der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg an der Havel, sowie der Kreisverband DIE LINKE Brandenburg an der Havel zu einem öffentlichen Stadtteilgespräch ein. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir am Donnerstag, den 28. Oktober ab 18 Uhr im Industriemuseum in der August-Sonntag-Straße 5, die Planungen vorstellen und besprechen. Nach einem fachlichen Input wollen wir mit Ihnen in das Gespräch kommen und aufzeigen, wo es aus unserer Sicht noch Verbesserungsbedarf gibt. Wir freuen uns über den spannenden Austausch mit Ihnen, der Eintritt ist frei! Für Getränke ist gesorgt.“