„Mit Bedauern müssen wir einen weiteren COVID-19-Todesfall bekanntgeben“, informiert Brandenburgs Stadtsprecher Jan Penkawa. Es handele sich dabei um eine brandenburger Patientin, Jahrgang 1945, des Städtischen Klinikums. Penkawa: „Die Gedanken sind natürlich bei den Angehörigen der Verstorbenen.“

Inzidenzwert bei 59,57 pro 100.000 Einwohner

Damit stieg in Brandenburg an der Havel – seit Ausbruch der Pandemie – die Zahl der Todesfälle auf zwei. Die Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle beträgt 258; 184 Personen sind genesen.
43 Neuinfektionen gab es in den letzten 7 Tagen, womit die 7-Tage-Inzidenz bei 59,57 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt.
Stichtagsbezogen (16.11.2020, 18:00 Uhr) befinden sich 9 BrandenburgerInnen coronabedingt in stationärer Behandlung, und 301 in Quarantäne.