Zeugen teilten der Polizei erstmals am Donnerstagmorgen mit, dass es in einem Supermarkt in der Neuendorfer Straße in Brandenburg an der Havel zu einem Ladendiebstahl gekommen ist. Ein 34-jähriger Tatverdächtiger steckte zuvor eine Bierflasche ein und wollte anschließend den Supermarkt verlassen, ohne zu bezahlen. Daran wurde er jedoch von Mitarbeitern gehindert.
Als die Polizeibeamten den Mann dann nach weiteren Diebesgut durchsuchten, fanden sie Gutscheinkarten für Spielkonsolen auf und stellten diese sicher. Diese konnten dem Supermarkt jedoch nicht zugeordnet werden, so dass nun deren Herkunft Gegenstand weiterer Ermittlungen ist.

Dieb kommt am Nachmittag wieder in denselben Supermarkt

Die Mitarbeiter des Supermarktes staunten dann nicht schlecht, als der gleiche Ladendieb am Nachmittag desselben Tages wiederholt im Supermarkt erschien und erneut versuchte Getränke zu entwenden. Wieder wurde die Polizei hinzugerufen und wieder wurde der Mann nach weiteren Diebesgut durchsucht.
Dabei fanden die Beamten erneut Gutscheinkarten für Spielekonsolen auf und stellten sie sicher. Auch diese waren dem Supermarkt nicht zuzuordnen. Gegen den Mann wurden Anzeigen gefertigt. Er wurde ins Polizeigewahrsam gebracht. Der Schaden für den Supermarkt beträgt sieben Euro.
Bislang konnte nicht geklärt werden, ob die Gutscheinkarten aktiviert wurden, oder wertlos sind.