Ein 26-jähriger Brandenburger schlug in der Nacht zum Samstag, 13. März, mit einem Hammer die Fensterscheibe eines Geschäftes in der Steinstraße ein. Anschließend betrat er durch das Fenster das Geschäft. Die eingesetzten Beamten konnten, dank mehrerer Zeugenhinweise, zügig am Tatort eintreffen und den Mann beim Verlassen des Geschäftes stellen. Im Rucksack des Mannes fanden sich eine Spielkonsole und Computerspiele. Am Tatort kamen die Kriminalpolizei und Spurensicherung zum Einsatz.
Der Mann wurde zunächst in Polizeigewahrsam genommen und nach Vernehmung wieder entlassen. Die Kripo führt die weiteren Ermittlungen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls.