Gegenwärtig scheinen Beutezüge über Baustellen an der Tagesordnung zu sein, wie die täglichen Polizeiberichte offenbaren. Jüngst traf es in der Nacht zum Mittwoch eine Baustelle in Brandenburg-Hohenstücken: Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass unbekannte Täter sich Zutritt zu einem Objekt verschafft haben, welches gerade saniert wird. Die Täter gelangten durch das Aufhebeln der Eingangstür hinein, entwendeten Kupferkabel, Werkzeug und Installationsmaterial. Schaden: rund 500 Euro.

Firma in Pritzerbe heimgesucht

In derselben Nacht wurde eine Firma in Pritzerbe heimgesucht. Morgens erfuhr die Polizei, dass ein Traktor auf dem Gelände der Firma durch unbekannte Täter aufgebrochen und um seine kostspielige Ortungstechnik erleichtert wurde – obwohl das Gelände vollständig umfriedet ist. Wie die Täter auf das Gelände gekommen sind, ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen der Kripo.

Groß Kreutzer Baufirma bestohlen

Am Tag zuvor hatte der Mitarbeiter einer Groß Kreutzer Baufirma angezeigt, dass Buntmetall vom Grundstück der Firma verschwunden sei. Unbekannte Täter hatten einen Teil der Zaunanlage aufgeschnitten, um auf das Firmengelände zu gelangen, auf dem in Kisten Kupferreste und Buntmetallrollen lagerten. Mehrere hundert Kilo sind nun fort und mehrere Tausend Euro Schaden entstanden.