Am Mittwochnachmittag wurde ein auffälliger Fahrradfahrer in der Neuendorfer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten staunten nicht schlecht, als diese eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln sowie einen höheren Geldbetrag bei dem 37-jährigen Beschuldigten feststellten. Der tatverdächtige Brandenburger zeigte sich im Anschluss schweigsam. Die Betäubungsmittel und das Geld wurden sichergestellt.
Der Beschuldigte muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.