Der Blaulichtreporter Brandenburg meldet: „In der Nacht zum Sonntag wurden Polizei und Rettungsdienst in die August-Bebel-Straße nach Brandenburg gerufen. Ein Angler soll während eines kleinen Geschäftes mit einem Messer attackiert worden sein und dabei eine Schnittverletzung am Arm erlitten haben.
Als Einsatzkräfte der Polizei vor Ort waren, war der Mann unkooperativ, sodass er erst durch seine Kollegen, anschließend von der Polizei fixiert werden musste. Rettungskräfte versorgten den Verletzten. Am Ende bleiben viele Fragen, die nun durch die Polizei geklärt werden müssen.“