Bühne frei für Aufsehen erregende Forschung und innovative Technologien aus der Region! Das ist auch dieses Mal das Motto vom Technologie.Transfer.Tag. der Technischen Hochschule Brandenburg (THB). Doch nur wenige Personen werden sich am Donnerstag, 11. März, tatsächlich auf dem Campus aufhalten: Die Veranstaltung wird stattdessen live ins heimische Wohnzimmer und in die Büros übertragen.

Bewährtes Online-Konzept

Normalerweise verfolgen mehrere Hundert Zuschauerinnen und Zuschauer die interessanten Vorträge im Audimax der THB, wenn Professorinnen und Professoren ihre Arbeit vorstellen und die Bewerberteams für den BraIn – Brandenburger Innovationspreis pitchen. „Auch dieses Mal wollen wir regionale Unternehmerinnen und Unternehmer inspirieren und zum Netzwerken einladen. Das Online-Format hat das gleiche Konzept wie unsere beliebte Präsenzveranstaltung“, kündigt Kevin Schuster von der THB an.

Betriebe der Region im Blick

Die Themen im Frühjahr 2021 sind zum Beispiel Künstliche Intelligenz und Cyber-Sicherheit, außerdem der sogenannte „Digitale Zwilling“ als Chance für die virtuelle Produktentwicklung oder Open HRM für eine neue Art des Human Ressource Managements. Dabei handelt es sich um eine Personalpolitik, in der der Mensch im Mittelpunkt steht. „Bei unseren Impulsvorträgen haben wir vor allen Dingen die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region im Blick, die wir mit unserem Knowhow an der THB tatkräftig unterstützen wollen“, führt Kevin Schuster aus. Deshalb wird es auch wieder eine Gelegenheit zum Netzwerken geben. Dabei ermöglichen virtuelle Räume innerhalb der Veranstaltung einen direkten Austausch und eine ungestörte Atmosphäre.

Anmeldung notwendig

Der kostenlose Technologie.Transfer.Tag. im Online-Format findet am Donnerstag, 11. März, ab 15 Uhr im Internet statt. Die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung automatisch per E-Mail an die Teilnehmer versendet. Alle wichtigen Infos und das Anmeldeformular gibt es unter www.th-brandenburg.de/ttt.