Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei Mittwochmittag eine gegenwärtige Sachbeschädigung in der Otto-Gartz-Straße in der Brandenburger Neustadt. Durch die eingesetzten Beamten wurde im Nahbereich ein polizeilich nicht Unbekannter angetroffen, der dabei war, unleserliche Schriftzüge an die Wand eines Gebäudes zu schmieren.

Ausnüchterung in der Zelle

Da der junge Mann unkooperativ und mit über 2 Promille erheblich alkoholisiert war, wurde er in der Folge ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg verbracht. Dort musste er bis zum Abend verweilen, bevor er orientiert und wegefähig wieder entlassen werden konnte. Eine entsprechende Anzeige wegen Sachbeschädigung bearbeitet jetzt die Kripo.