Als die Polizisten vor Ort eintrafen und die Anzeige zum Handydiebstahl – und auch wegen unerlaubter Entziehung von Energie – aufnahmen, mischte sich ein 16-jähriger Brandenburger in das Geschehen ein und beleidigte die Polizisten. Als er sich ausweisen sollte, verweigerte er dieses und kam drohend auf die Polizisten zu, woraufhin er fixiert und mit Handfesseln gefesselt wurde. Hierbei biss er einen Polizisten und trat nach einem anderen. Auch im Streifenwagen gingen die Beleidigungen weiter und es kamen Spukattacken des Jugendlichen hinzu. Nur mit weiteren Griffen konnte er auf dem Sitz des Streifenwagens gehalten werden und zur Verhinderung weiterer Straftaten ins polizeiliche Gewahrsam gebracht werden. Anzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands sind das Ergebnis des überforschen Auftretens, welches sicher mit dem BTM zu tun hatte, das die Polizisten in seinen Taschen fanden. (pol/tms)