Im Frühjahr 2021 wurden unsere Kirchenglocken von einem Sachkundigen untersucht, der feststellen musste, dass es nicht gut um die Wartung und Sanierung unserer Stahlglocken und der ca. 500 Jahre alten Bronzeglocke stand. Ein bewegtes hektisches Jahrzehnt liegt hinter unserer Gemeinde und durch Pastoren,- und Pfarrsprengelwechsel gab es viele andere schwierige Themen hier im Göttiner Gotteshaus zu erledigen.
Mit der zurückliegenden Erneuerung des Friedhofzaunes und der Orgelsanierung im vergangenen Jahr konnten wir durch Spenden und Fördermittel schon etwas erreichen. Der ein oder andere hat es bereits mitbekommen, dass am Wochenende um 18 Uhr und beim Gottesdienst aktuell nicht mehr geläutet wird. Leider macht das auch unsere engagierte Läutegruppe etwas arbeitslos.

Warum in Göttin nicht mehr geläutet wird

Die beiden Stahlglocken wurden bereits überholt und haben eine Rostschutzgrundierung und neue Anschlagplättchen erhalten. Die Lager wurden ebenfalls überarbeitet und geschmiert. Gespannt warten wir aber noch auf die Fertigstellung.
Die kleine Taufglocke aus Bronze hat bereits zwei Weltkriege überstanden und fiel nie den Kriegsdevisen, die jener Zeit gefordert wurden, zum Opfer. Leider ist ihr Zustand nicht mehr der Beste. Zu einer uns nicht bekannten Zeit wurde das Holzjoch entfernt und die Glocke wurde in eine Stahlkonstruktion integriert.
Sie hängt nun deutlich tiefer und der Schall verlässt kaum die Fensteröffnungen im Glockenturm. Gerne würden wir sie im Zuge der aktuellen Aufarbeitung wieder in den originalen Zustand zurück versetzen. Ein Kostenvoranschlag sagt aus, dass die gesamte Überarbeitung 3500 Euro kosten würde.

Gemeindekirchenrat hofft auf Unterstützung von allen Göttinern

Der Gemeindekirchenrat möchte nun nicht nur die Kirchengemeinde, sondern alle Göttiner fragen, ob wir diese Summe nicht gemeinsam aufbringen möchten, um ein Stück Göttiner Geschichte zu bewahren und den alten Klang wieder herzustellen.
Wer sich diesem Projekt anschließen möchte, kann sich bei den angekündigten Besuchen der Gottesdienste daran beteiligen oder mit einer Spende per Überweisung an:
KVA Potsdam Brandenburg
IBAN DE565206041001039098 59
BIC GENODEF1EK1
RT3050
Verwendungszweck: Göttiner Taufglocke