Wie die Brandenburger Stadtverwaltung mitteilt, erfolgen „am Mittwoch, dem 19.05.2021, um 10:00 Uhr die Sprengarbeiten an der Brücke Altstadt Bahnhof/ Brücke des 20. Jahrestages. Die Sperrzone wird ab 08:00 Uhr am 19.05.2021 eingerichtet und geräumt.“
Diese Sprengtätigkeit sei nur einer der vielen Puzzlesteine innerhalb der Gesamtbaumaßnahme. Um eine Fehlvorstellung in Teilen auszuräumen, sei festzuhalten, dass die Brücke selbst nicht gesprengt wird. „Es werden nur durch viele Einzelsprengungen ausschließlich die Brückenpfeiler gesprengt. Hierdurch wird das Brückenbauwerk im Ganzen zum Fallen gebracht.“

Verstellte Sicht

Weiter heißt es: „Die Sicht auf das Bauwerk selbst, als auch auf die Pfeiler, wird durch das Verhängen mittels schwerer und leichter Matten, aus Gründen des Splitterschutzes, verhindert. Der gefährdetste Bereich liegt in nördlicher und südlicher Richtung, so dass eine doch recht kleine und für die Anwohner geringstmögliche Sperrzone eingerichtet werden konnte. Es können natürlich spürbare Erschütterungen auftreten. Diese sind für Personen und Gebäude jedoch unschädlich. Die Fenster sowie vorhandene Rollläden oder Fensterläden sollten wegen eventueller Staubentwicklung geschlossen bleiben.“

„Unspektakulärer Sprengvorgang“

Aufgrund des „doch unspektakulären Sprengvorganges und der weiterhin bestehenden pandemischen Lage“ werde darum gebeten, auch außerhalb der Sperrzone auf die Schaulust zu verzichten. Die kann online und vermutlich auch via Fernsehbildern befriedigt werden.
Die Stadtverwalter versichern: „Die Sprengarbeiten werden durch viele Behörden und Institutionen begleitet und abgesichert. Dabei werden auch entsprechend professionelle Video- und Fotoaufnahmen gefertigt und öffentlich zur Verfügung gestellt werden.“

Die Sperrzone

Übrigens: Die Allgemeinverfügung zur Einrichtung einer Sperrzone aufgrund der Sprengarbeiten an der Brücke am Altstadtbahnhof / Brücke des 20. Jahrestages wurde im Amtsblatt Nr. 17/2021 für die Stadt Brandenburg an der Havel am 11.05.2021 veröffentlicht. Online zu finden hier