Ein Anrufer teilte der Polizei am späten Sonntagabend mit, dass ein unbekannter Täter mit einem Pflasterstein die Scheibe seines Küchenfensters eingeschlagen hat. Der Geschädigte befand sich zum Zeitpunkt der Tat in seiner Wohnung im Wohnzimmer als er einen lauten Knall hörte und den Stein rollen sah. Er begab sich in die Küche, konnte aber keine Person sehen. Der Stein wurde mit solch einer Wucht geworfen, dass dieser die Scheibe durchschlug und gegen die gegenüberliegende Wand prallte.

Schaden von rund 600 Euro

Bei der Überprüfung des Tatortes konnte durch die Polizeibeamten eine weitere Beschädigung des Steges des Schlafzimmerfensters festgestellt werden die der Anrufer nicht bemerkt hatte weil er den Fernseher recht laut eingestellt hatte. Es wurde eine Spurensuche durchgeführt und Anzeige aufgenommen. Der Schaden beträgt rund 600 Euro.