Das Ingenieurbüro LEHMANN + PARTNER GmbH aus Erfurt nimmt seit Mitte März im Auftrag der Verwaltung erneut den Zustand der Straßen und Wege der Stadt Brandenburg an der Havel auf. Erfasst werden dabei alle Straßen, die im Verantwortungsbereich der Stadt liegen. Die Befahrung wird etwa drei Wochen dauern.

Viel Technik für Datenerhebung

Am Messfahrzeug befindet sich eine Menge Technik, unter anderem zur Ermittlung der Längs- und Querebenheit und Analyse der Straßenoberfläche. Die eingesetzten hochauflösenden Kamerasysteme sind auf den Straßenraum ausgerichtet und werden zur Ermittlung der Oberflächenschäden genutzt. Alle erfassten Bilddaten werden ausschließlich für die Erledigung dienstlicher Aufgaben verwendet und stehen lediglich den autorisierten Nutzern der Verwaltung zur Verfügung.

Daten werden weiter genutzt

Die erhobenen Daten werden unter anderem als Grundlage für die Planungen der Straßenbaubehörde und für die Inventurbewertung und damit der Aktualisierung der Vermögenswerte der Stadt genutzt.