Kurz vor Mitternacht fiel Polizisten während der Streifentätigkeit ein Fahrradfahrer in der Bauhofstraße von Brandenburg an der Havel auf, der sich unbeleuchtet und in Schlangenlinien fortbewegte. Kontrolle. Der 56-jährige Radler hatte mächtig Alkoholgeruch in der Atemluft, pustete freiwillig und schaffte eine „2,94“ auf dem Testgerät. Eine Blutprobe wurde angeordnet und in der Polizeiinspektion durch einen Arzt entnommen. Sodann konnte der Mann seinen Heimweg antreten.