Den Schwimmdampfbagger mit Rammvorrichtung „RAWA 02“ im Historischem Hafen, Hauptstraße 77, ziert neuerdings die Plakette „Denkmal des Monats“. Es ist das erste technische der nunmehr 264 von der AG Historische Stadtkerne ausgezeichneten Denkmale. 
Jeden Monat wird in einer Mitgliedsstadt ein „Denkmal des Monats“ geehrt, das beispielhaft saniert wurde. In Brandenburg an der Havel gibt es die Plakette bereits an zwölf Gebäuden und nun auch am „RAWA 02“, womit sich die AG ans Thema der Landeskampagne von Kulturland Brandenburg 2021 anlehnt und „Vergangenheit mit Zukunft – Industriekultur in historischen Stadtkernen“ ehrt.

1912 kam das schwimmende Schmuckstück nach Brandenburg

Den 1903 von der Firma Menck & Hambrock in Hamburg-Altona gebauten Schwimmdampfbagger hatte bereits um 1912 die auf die Bergung havarierter Schiffe spezialisierte Brandenburger Schiffswerft Fritz und Otto Mette erworben. Denkmalschützerin Katrin Witt weiß: „Durch seine Multifunktionalität war der dampfgetriebene, schwimmende Universalbagger bestens geeignet für allgemeine Wasserbau- und Bergearbeiten. Er war bis Anfang der 1990er Jahre in Betrieb – zuletzt bei der PGH Wasserbau. 1997 wurde der Schwimmdampfbagger und die dazugehörige Schute durch die Stadt Brandenburg erworben und als technisches Denkmal geschützt.“

Fehlen nur noch die notwendigen Genehmigungen für den angestrebten Schaubetrieb

Die Sanierung des Baggers und der Schute gelang mit Unterstützung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes bis 2014. Im selben Jahr ergab allerdings eine Kesselprüfung durch den TÜV, dass wegen der Wanddickenminderung des Mantels weder eine Inbetriebnahme noch die Reparatur des Kessels möglich waren.
Mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, privater Spender und Sponsoren und stets begleitet vom Verein „Historischer Hafen Brandenburg an der Havel e.V.“ konnte sowohl die Maschinentechnik repariert als auch der Kesselnachbau erfolgen. Nun fehlen dem „Denkmal des Monats“ August 2021 nur noch die notwendigen Genehmigungen für den angestrebten Schaubetrieb.