Hmmmm, Mjamjam, da freuen sich Hund und Katz. Sebastian Knopf, Mjamjam Gebietsverkaufsleiter Nord/Ost, fuhr vor das Tierheimtor in der Caasmannstraße und öffnete den Kofferraum. Im Gepäck hatte er hochwertiges Futter für die Hunde und Katzen. Tierheimleiterin Sabrin Haufschild und das gesamte Team sind erfreut.

Hochwertiges Futter führt zum Erfolg

Die Unternehmensgründung liegt fünf Jahre zurück, seitdem entwickelt sich das Futter – bestehend aus besten Zutaten und mit viel Erfahrung und Liebe entwickelt – zu einer Erfolgsgeschichte.
Mit einem hohen Fleischanteil, selbstverständlich ohne Zucker und Konservierungsstoffe, finden die 20 Sorten Katzen- und die 11 Sorten Hundefutter stetig mehr begeisterte Tierbesitzer.

In Brandenburger Geschäften zu haben

Zu erwerben unter anderem bei Fressnapf, Schweuneke, in der Heimtierwelt und derzeit verkostet im Tierheim Brandenburg an der Havel. Sebastian Knopf verspricht das Tierheim in loser Folge mit leckerem Futter zu unterstützen.
Die Tiere sagen „Mjamjam“ und die Tierheimmitarbeiter sagen „Dankeschön“.