Wer Island nicht kennt, mag sich  fragen, was ein Tourist hier verloren hat? Island ist kein Ort für den Massentourismus und wird es auch nie werden. Was trotzdem jedes Jahr immer mehr Menschen nach Island zieht, ist die grandiose, ungebändigte Naturlandschaft – die enge Nachbarschaft von riesigen Gletschern und rauchenden Vulkanen, vom ewigen Eis und heißen Quellen, von monotonen Lava- und Schotterwüsten und grün bemoosten Tälern, von unzähligen Wasserfällen und teils zerklüfteten, teils sandigen Küsten.Halldór Laxness, der mit dem Nobelpreis geehrte große isländische Erzähler, meinte einmal, in seinem Land spüre man noch, wie die Erde sich drehe, wie sie lebe...  Island – die Insel aus Feuer und Eis!
Roland Marske (Jules Verne Berlin) bringt sie den Menschen in der Ferne näher. Er hat die Insel erkundet und sein Bildmaterial als spannende Dia-Multivisionsshow aufbereitet. Zu erleben am 21. November um 19:00 Uhr im VW-Autohaus Mothor in Brandenburg an der Havel, Carl-Reichstein-Straße 35. Reservierungen unter www.mothor.de/veranstaltungen sind notwendig, da die Platzanzahl begrenzt ist. Mothor- und Thormann-Kunden zahlen 3 Euro, Interessierte 7 Euro und ermäßigt 5 Euro Eintritt.