Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Sonntagnachmittag auf der B102 zwischen Brandenburg an der Havel und Fohrde kurz vor dem Kreisverkehr zu einem schweren Auffahrunfall bei dem drei Personen verletzt wurden.
Die B102 war für rund eine Stunde voll gesperrt. Rettungswagen brachten die Insassen in ein Krankenhaus.
Beide Pkw’s waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Staumüder Autofahrer bricht Verkehrsregeln

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Einsatzkräfte, dass ein Pkw-Fahrer den Stau umgehen wollte indem er den Rad- und Fußweg nutzte. Die Polizei stoppte ihn und nahm die Daten auf.