Ein 36-jähriger Fahrzeugführer war mit einem PKW Ford Mustang auf der Bundesautobahn 2 aus Richtung Magdeburg kommend in Richtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Wollin geriet der PKW ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke.
Zum Unfallzeitpunkt herrschte Starkregen. Nach bisherigen Erkenntnissen, so die Polizei, beachtete der Fahrzeugführer die bestehenden Fahrbahn- und Witterungsverhältnisse nicht und verursachte daher den Verkehrsunfall. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.