Zeugen informierten gegen 17.20 Uhr die Polizei über einen mit Ziegelsteinen beladenen Lkw-Anhänger, der auf der Landesstraße 91 umgekippt sei und nun die komplette Fahrbahn blockiere. Als die Beamten eintrafen, berichtete der betroffene Lkw-Fahrer, dass er auf der Landesstraße 91 in Richtung Roskow unterwegs war und kurz vor der Unfallstelle einem entgegenkommenden Pkw (weiß oder silber) ausweichen musste. Dessen Fahrer hatte offenbar die Kurve geschnitten. Der Lkw-Fahrer musste ausweichen und gegenlenken, wobei sich der Anhänger dann so aufschaukelte, dass er auf die Seite kippte und schließlich auf der Fahrbahn liegen blieb.

Helfer und Fachfirma bergen

Dabei fielen Teile seiner Ladung (Dachziegel und Steine) sowohl auf die Straße, als auch in den angrenzen Straßengraben. Helfer konnten später den umgekippten Anhänger etwas zur Seite ziehen, so dass gegen 19:00 Uhr eine Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Für die Bergung des Lkw-Anhänger musste dann eine Firma beauftragt werden. Die Beamten haben einen Verkehrsunfall in Verbindung mit einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen, da der kurvenschneidende Pkw ohne anzuhalten in Richtung Weseram weitergefahren ist. Der Sachschaden wurde vorerst auf über 10.000 Euro geschätzt.