Am Dienstagabend wurde die Polizei in die Werner-Seelenbinder-Straße gerufen, da es dort durch zwei Personen zu einem Ladendiebstahl gekommen sei und beide flüchteten. Wie sich herausstellte, flüchtete zunächst einer der Diebe, nachdem er von einem Mitarbeiter angesprochen wurde, jedoch ohne Diebesgut, da der Mitarbeiter des Geschäftes die Tasche, in der sich das Diebesgut befand, noch ergreifen konnte. Der zweite Täter, der kurz darauf, ebenfalls mit einer Tasche, das Geschäft ohne zu bezahlen, verlassen wollte, stieß allerdings dem Mitarbeiter den mitgeführten Einkaufswagen in den Bauch und schubste ihn. Anschließend flüchtete auch dieser Mann.

Einkauf endet vor dem Haftrichter

Beide stark alkoholisierte Tatverdächtige konnten im Zuge eingeleitete Fahndungsmaßnahmen festgestellt werden, obwohl sie noch versuchten, sich vor den Beamten in Büschen zu verstecken.
Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen und wegen räuberischen Diebstahls gegen einen 37-Jährigen, der vorläufig festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt wurde.