Bei der schnellen Notreparatur des Bohlenbelages auf der Näthewindebrücke zu Wochenbeginn wurde durch den städtischen Bauhof festgestellt, dass weitere Maßnahmen notwendig sind. Aus Gründen der Gefahrenabwehr sei es notwendig, noch mehr Bohlen auszutauschen, lautet die Botschaft aus dem Rathaus. Eine kurzfristige Sperrung der Brücke sei notwendig. „Geplant ist, die Brücke am Donnerstag und Freitag für die notwendigen Reparaturen zu sperren. Da es am Mittwoch Zeugnisse gibt, sollte es somit auch keine Probleme mit Schulwegen geben.“

Instandsetzung folgt

Da eine umfängliche Instandsetzung der Brücke ohnehin geplant und das Vergabeverfahren bereits im Gange ist, erfolgt die Reparatur mit einfachen Mitteln, also mit Materialien, die auf dem Bauhof vorrätig sind. „Somit wird eine verkehrssichere Nutzung bis zur endgültigen Instandsetzung gewährleistet“, heißt es in der Medienmitteilung.