Die Brandenburger Polizei wurde am Mittwochnachmittag über einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Ortslage Schmerzke informiert. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 18-jähriger Ford-Fahrer auf der Bundesstraße 102 in Richtung Brandenburg an der Havel. Als er dann in der Ortslage Schmerzke bei grüner Ampelschaltung nach links abbog, missachtete er jedoch den Gegenverkehr und stieß frontal gegen einen Honda.

Schwerverletzte Honda-Fahrerin wird in ein Berliner Krankenhaus geflogen

Dabei wurde dessen 55-jährige Fahrerin schwer, der 18-jährige Unfallverursacher und sein 19-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich kurz darauf um die drei Verletzten und brachten sie ins Krankenhaus. Die Honda-Fahrerin musste später in ein Berliner Krankenhaus geflogen werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden – sie wurden abgeschleppt.
Für die Dauer der Rettungs- und Bergemaßnahmen musste der Kreuzungsbereich komplett gesperrt werden, wodurch es bis etwa 18:10 Uhr zu nicht unerheblichen Verkehrseinschränkungen kam. Der Sachschaden wurde auf über 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat den Verkehrsunfall aufgenommen und Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.