Am Dienstagmorgen kam es auf der Umgehungsstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 50-jähriger Kradfahrer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Mann mit seinem Leichtkraftrad auf der Zanderstraße, kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Bordstein und stürzte. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Alkoholtest mit enormen Wert

„Ein durchgeführter Atemalkoholtest führte zu einem Wert von 3,49 Promille, was vermutlich auch die Ursache für den Verkehrsunfall darstellen könnte“, heißt es seitens der Polizei. Das Leichtkraftrad wurde sichergestellt; im Klinikum wurde zudem der Führerschein des Verunfallten beschlagnahmt und eine Blutprobenentnahme veranlasst. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.