Mehrere Jugendliche nutzten am Wochenende die warmen Temperaturen und hielten sich an der Badestelle am Grillendamm in Brandenburg (Havel) auf – bis tief in die Nacht.
Weit nach Mitternacht beleidigte ein bisher Unbekannter eine 19-Jährige auf ehrverletzende Art und Weise. Die Geschädigte revanchierte sich mit einer Ohrfeige, was der Unbekannte wiederum zum Anlass nahm, der Geschädigten an den Haaren zu ziehen und ihr mehrmals mit der Faust ins Gesicht zu schlagen.

Streitschlichter mit Pfefferspray traktiert

Als mehrere Zeugen die Streitparteien trennten und versuchten den Unbekannten am Ort festzuhalten, zog dieser ein Pfefferspray und sprühte um sich. Dadurch erlitten drei Personen leichte Verletzungen (Augenreizung), die vor Ort bzw. einmal im Klinikum ambulant behandelt werden mussten. Der Unbekannte war bereits vor Eintreffen der Beamten in unbekannte Richtung geflüchtet.

Täter fort, Polizei ermittelt

Die Polizei nahm vor Ort Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung auf und befragte mehrere Zeugen zur Tat. Die Ermittlungen dazu, insbesondere zur Identität des Unbekannten, dauern an. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind sich der Unbekannte und die Geschädigte aber bekannt.