Die Freigabe der Landesstraße L293 in Eberswalde verzögert sich voraussichtlich bis zum 6. Dezember. Das gibt der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bekannt. Derzeit ist der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde (ZWA) dabei, die Trinkwasserversorgungsleitung entlang der Landesstraße instand zu setzen.
In Höhe der Brücke über den Finowkanal hatte es eine Havarie gegeben. Bei den Bauarbeiten stellte sich heraus, dass die Leitungsverläufe falsch oder nicht kartiert waren. Darüber hinaus wurden weitere Schäden der Trinkwasserleitung entdeckt, die erst bei der Freilegung sichtbar wurden.

Umleitungsstrecke gilt weiterhin

Die Umleitungsstrecke verläuft für Autos weiterhin über die Coppistraße (L 238) und für LKW über die Boldtstraße (L 237) bzw. Angermünder Straße. Die Anwohner werden durch den ZWA gesondert informiert. Die Straße ist bereits seit Anfang November gesperrt.