Mit dem Mikroskop sitzt Bernhard Götz in seinem Büro unweit des Forstbotanischen Gartens. Der Leiter des Botanischen Kleinods ist in die Forschung eingebunden und hat sein Auge auf Drusen- und Sternhaare gerichtet. Wenn im Juni die Quitte blüht oder das pinkfarbene Pfaffenhütchen seine ganze Sch...