Mit Stand vom 3. Oktober, 0 Uhr, gibt das Robert-Koch-Institut die Inzidenz für Deutschland unverändert mit 64,3 an. Der Vergleichswert sagt aus, wie viele Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner gemeldet wurden.
Für Brandenburg beträgt die Inzidenz 38,4. Die Gesundheitsämter der Landkreise haben landesweit 112 Neuinfektionen mitgeteilt. Damit ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle, die seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 erfasst wird, auf jetzt 116.587 gestiegen.

So ist die Corona-Lage im Barnim

Für den Barnim wurden keine Neuansteckungen registriert. Somit ist es bei 6636 nachgewiesenen Covid-19-Fällen und auch bei 233 Verstorbenen mit positivem Corona-Status geblieben. Im Landkreis ist die Inzidenz deutlich zurückgegangen – von 42,2 auf 32,6.
Am 3. Oktober 2020, genau vor einem Jahr, hatten sich erst 503 Barnimer mit dem Coronavirus angesteckt. Gegenüber dem 2. Oktober 2020 waren vier Covid-19-Fälle hinzugekommen. Und erst 29 Patienten waren im Landkreis mit positivem Corona-Status gestorben.
In Märkisch-Oderland liegt die Inzidenz bei 23,8, in der Uckermark bei 25,4.