Barnims Landrat Daniel Kurth (SPD) bleibt vorsichtig. „Schütze Dich und andere“, heißt es in einer Anzeige der von ihm geführten Kreisverwaltung, die für die Titelseite der Märkischen Oderzeitung vom 10./11. Juli 2021 gebucht wurde. Beworben wird die unkomplizierte und flexible Terminvergabe für das Impfzentrum in Eberswalde, die überwww.impfterminservice.de, Tel, 03334 214800 oder per E-Mail an impfen@kvbarnim.de möglich sei.

Jeder 30. Barnimer mit dem Coronavirus infiziert

Dabei steht der Landkreis Barnim gut da, was die Corona-Lage betrifft. Den vierten Tag in Folge sind keine Neuinfektionen registriert worden. Damit bleibt es mit Stand vom 10. Juli, 0 Uhr, bei 6096 bestätigten Covid-19-Fällen seit Ausbruch der Pandemie im März 2020. Von den 185.000 Barnimern hat sich rein rechnerisch folglich etwas mehr als jeder 30. mit dem Coronavirus angesteckt. Unverändert 225 Barnimer sind mit positivem Corona-Status gestorben. Statistisch überlebt im Landkreis jeder 27. nachweislich Erkrankte dies nicht.

Brandenburgweit liegt die Inzidenz bei 3,0

Die Corona-Inzidenz im Barnim stagniert bei 0,5. Landesweit ist die Zahl auf 3,0 gestiegen, in der Uckermark liegt sie bei 0,8, in Märkisch-Oderland bei 1,5. Die Zahl gibt die innerhalb einer Woche gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner an.