Die Sieben-Tage-Inzidenz im Barnim beträgt 252,6. 66.362 Menschen haben sich mit dem Covid-19-Virus infiziert. Die Infektionsrate im Barnim beträgt somit 35,14 Prozent. Diese Zahl berechnet sich aus dem Quotienten aus der Gesamtzahl aller gemeldeten Infektionen sowie der Zahl der Einwohner des Landkreises. Sechs Menschen werden in den Barnimer Krankenhäusern behandelt. Fünf davon werden intensivmedizinisch betreut, ein Patient wird künstlich beatmet. Die Zahl der Todesfälle im Landkreis ist unverändert bei 379.

Überblick über die Lage in den Nachbarkreisen

In den Nachbarlandkreisen sieht es wie folgt aus: die Uckermark meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 354,5. Die Infektionsrate liegt hier bei 39,22 Prozent. In Märkisch Oderland beträgt die Inzidenz 245,0 und die Infektionsrate 39,39 Prozent. Im Kreis Oberhavel gibt es eine Inzidenz von 317,0 und eine Infektionsrate von 39,27 Prozent.
Im Land Brandenburg liegt die Inzidenz bei 317,9. Die Infektionsrate wird mit 41,87 Prozent angegeben. Die höchste Inzidenz hat der Landkreis Prignitz mit 444,6. Der zweithöchste Wert wird mit 441,9 aus dem Landkreis Oder-Spree gemeldet. An dritter Stelle liegt die kreisfreie Stadt Cottbus mit 414,8. Am niedrigsten ist die Inzidenz mit 239,9 im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.